Sehr geehrte Damen und Herren,

herzlich willkommen auf meiner Homepage. Ich möchte mich auf diesen Seiten bei Ihnen vorstellen und Sie über meine politische Arbeit im Abgeordnetenhaus informieren.
Ich bin 1957 geboren, Jurist und seit 1986 Mitglied der Berliner SPD. Seit November 2001 gehöre ich dem Abgeordnetenhaus von Berlin an, seit 2006 als direkt gewählter Abgeordneter für den Wahlkreis 5 (Mariendorf). Bei der Abgeordnetenhauswahl im September 2016 haben Sie mich als Ihren Abgeordneten bestätigt.
In der SPD-Fraktion bin ich als Sprecher zuständig für Innenpolitik sowie für Europa und Bundesangelegenheiten. Zu diesen und anderen wichtigen Themen der Landespolitik finden Sie hier nähere Informationen.

Wenn Sie Anregungen oder Kritik haben, würde ich mich über eine Mail an frank.zimmermann@spd.parlament-berlin.de freuen.
Sie finden mich auch auf Facebook, Twitter und Instagram unter:

www.facebook.com/FrankZimmermannMdA/

https://twitter.com/FrankZ_MdA/

https://www.instagram.com/frankz_mda/

Aktuelle Veröffentlichungen

Terrorabwehr in Berlin deutlich verbessert

Zur Vorlage des Abschlussberichts erklärt der Sprecher der SPD-Fraktion im Untersuchungsausschuss „Terroranschlag Breitscheidplatz“, Frank Zimmermann:

„Der Bericht stellt präzise die Schwachstellen in der Sicherheitsarchitektur von Bund und Ländern zum Zeitpunkt des Anschlags dar. Es gab nicht das eine ursächliche Fehlverhalten, sondern eine Reihe von objektiven Problemen an den Schnittstellen sowohl innerhalb als auch zwischen den beteiligten Behörden. Darüber hinaus haben die Defizite bei der Recherche, der Analyse und der Kommunikation zur Fehleinschätzung des Amri bei vielen handelnden Personen geführt. Wesentliche Feststellungen im Bericht sind zusammengefasst:

Rubrik: Innenpolitik

Mein Bürgerbüro geht in die Sommerpause.

Hallo Freunde,

mein Bürgerbüro geht in die Sommerpause.
Ab dem 27.07.2021 sind wir wieder für Sie da. Bis dahin können Sie uns per E-Mail erreichen:

frank.zimmermann@spd.parlament-berlin.de

Schönen Sommer!

 

 

Rubrik: Keiner Rubrik zugeordnet

Zum Urteil des Bundesverfassungsgerichtes über den Mietendeckel

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts ist die eine Sache, die Lebenswirklichkeit ist eine andere. Ein Drittel der Berlinerinnen und Berliner kann sich die Wohnungen in der Innenstadt nicht mehr leisten. Das betrifft Gering- und Normalverdiener, die hart arbeiten, deren Löhne und Gehälter aber zu immer größeren Teilen von der Miete aufgefressen werden. Sie werden ebenso wie Rentnerinnen und Rentner, die jahrzehntelang in Berlin gearbeitet haben, an den Stadtrand gedrängt. An ihre Stelle treten Investoren, die mit Zweitwohnungen und Prestigeobjekten für Wohlhabende das Stadtbild zum Negativen verändern.

Bürgerbüro zwischen den Jahren geschlossen

Hallo Freunde,

mein Bürgerbüro in der Markgrafenstraße ist vom 21.12.2020 bis zum 10.01.2021 geschlossen.

Ich wünsche fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Ihr Frank Zimmermann

Rubrik: Keiner Rubrik zugeordnet

Seiten