Count Down für den Te-Damm-Taler läuft

Veröffentlicht am Donnerstag, 5. November 2015, 11:23 Uhr

Pressemitteilung des Bezirksamtes Tempelhof-Schöneberg vom 05.11.2015

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler erhält den neuen „Te-Damm-Taler 001“

In vier Wochen ist es soweit. Pünktlich zur Weihnachtszeit gibt es wieder einen neuen „Te-Damm-Taler“ mit Zertifikat. Am 10. Dezember 2015 um 10 Uhr kann diese wunderschöne Münze für 10 Euro in der Filiale der Deutschen Bank am Tempelhofer Damm 143, 12099 Berlin erworben werden. Mit Schmucketui kostet er 16 Euro und für die richtigen Fans gibt es das Dreieretui der bisher erschienenen Taler als Sonderedition für 36 Euro.

Auch von den 2013 und 2014 erschienenen Auflagen des „Te-Damm-Talers“ hat Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler als Schirmfrau der Aktion jeweils die Nummer „001“ erhalten. ‚Der „Te-Damm-Taler“ ist berlinweit einzigartig und ein kreatives Werbemittel für Tempelhof und den ortsansässigen Einzelhandel. Ich freue mich sehr, dass es der Te-Damm-Initiative nun schon zum dritten Mal in Folge gelungen ist, diese Münze für die Einkaufsstraße aufzulegen. Es ist ein Zeichen für den Erfolg der Initiative, bei der mittlerweile 34 Unternehmen beteiligt sind und deren Ideen. Für mich ist es auch ein Sinnbild für den deutlich spürbaren Aufwärtstrend dieser tollen Einkaufsstraße. Außerdem wünsche ich mir, dass er schnell ausverkauft ist‘, so Angelika Schöttler.

Der Taler ist nicht nur ein tolles Weihnachtsgeschenk für die Numismatiker* unter uns, sondern er ist auch ein echtes Zahlungsmittel. Bis zum 31. März 2016 kann er bei den 50 beteiligten Geschäften rund um den Tempelhofer Damm zum einkaufen eingesetzt werden. Der versilberte "Te-Damm-Taler" erscheint in einer Auflage von 500 Stück, ist 30 Gramm schwer, hat einen geriffelten Rand, ist 40 Millimeter im Durchmesser und knapp drei Millimeter dick. Auf der Vorderseite ist die um 1210 erbaute Tempelhofer Dorfkirche und auf der Rückseite das Tempelhofer Stadtteilwappen zu sehen. Es gibt auch eine schöne Anekdote zur Entstehungsgeschichte dieser Auflage. Da es rund um die Kirche mittlerweile sehr viel Grün gibt, waren Fotos neueren Datums nicht wirklich geeignet, um für das Münzmotiv die passende Vorlage zu liefern. Kurzerhand hat eine künstlerisch sehr begabte Mitarbeiterin des Unternehmens Hahn Bestattungen das Motiv nach der Vorlage eines alten Fotos abgezeichnet. Genau dieses findet sich nun auf der Münze und macht sie damit zum wahren Unikat.

* Das sind die Münzkundigen unter uns

Infos unter: 90277 2301

Kategorie: