Senat beschließt Jugendberufsagentur

Veröffentlicht am Dienstag, 17. März 2015, 16:46 Uhr

Der Senat hat in seiner heutigen Sitzung die Einrichtung der Jugendberufsagentur Berlin beschlossen, die auf eine sozialdemokratische Initiative zurückgeht. Die Jugendberufsagentur soll Leistungen der Arbeitsagentur, der Jobcenter sowie der Bezirke bündeln und wird damit einen großen Beitrag leisten, die in Berlin nach wie vor zu hohe Quote junger Menschen unter 25 Jahren ohne Berufsabschluss deutlich zu senken.

Für jeden Jugendlichen sollen möglichst frühzeitig Zielperspektiven geklärt und ein realistisches Qualifizierungsangebot unterbreitet werden, mit dem die Jugendlichen oder jungen Erwachsenen bis zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss oder im Einzelfall bis zu einer nachhaltigen Beschäftigungsaufnahme begleitet werden. Das wird unter Einbeziehung aller zur Verfügung stehenden Instrumente geschehen.

Mit der Ressourcenausstattung, die der Senatsbeschluss vorsieht, können schon in diesem Jahr in den ersten vier Berliner Bezirken Anlaufstellen errichtet werden. Dann werden die „U25-Teams“ der Agenturen für Arbeit, der Jobcenter und neu bestellte Beraterinnen und Berater der Jugendhilfe sowie beruflicher Schulen alle Leistungen für den Übergang von der Schule in den Beruf dort „unter einem Dach“ anbieten.

Der Rat der Bürgermeister wird bereits am kommenden Donnerstag die vier Startbezirke auswählen. Damit bleibt das Projekt „Jugendberufsagentur in Berlin umsetzen!“ weiter in seinem ambitionierten Zeitplan, der die Eröffnung regionaler Standorte in allen Bezirken bis Ende 2016 vorsieht.

Quelle: Pressemitteilung des Senats Nr. PIA vom 17.03.2015

Kategorie: